Tom Shaka Doppelkonzert

KatenJazz

Sa. 03 Juli 2021 um 19 00 Uhr

Wer Tom Shaka  je auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er den Blues nicht nur spielt, sondern dass er ihn lebt. Seine Musik ist geprägt von tiefer Leidenschaft und Intensität. Er zelebriert er den Blues; schweißtreibend und rau und dabei stets authentisch.

Tom Shaka, US-amerikanischer Bluesman mit sizilianischer Herkunft, erlernte bereits als Elfjähriger das Gitarrenspiel. 1953 in Middletown, Connecticut geboren, gilt er heute als vielseitiger und virtuoser Musiker und Sänger, der neben dem Gitarrenspiel auch Mundharmonika, Ukulele, Mandoline und  One-String-Git-Fiddle beherrscht. Tief inspiriert u. a. von den Genre-Pionieren Charley Patton, Robert Johnson und John Lee Hooker begann seine Karriere Anfang der 70er Jahre, als er – unterwegs nach New Orleans – in Nashville, Tennessee hängen blieb. Die 80er Jahre verbrachte er in der Musikmetropole Austin, Texas.  Künstler wie Ray Charles, Taj Mahal, Snooks Eaglin und vor allem David „Honeyboy“ Edwards und Louisiana Red haben seinen sehr persönlichen Stil entscheidend geprägt. Mit den beiden Letztgenannten verband ihn auch eine tiefe Freundschaft.

Heute lebt Tom Shaka in der Lüneburger Heide in Deutschland und genießt ein außerordentlich hohes Renommee in der internationalen Bluesszene.

Corona bedingt musste das für den 30. März 2020 geplante Konzert leider ausfallen. Bleibt zu hoffen, dass es mit dem Ersatztermin am 3. Juli 2021 klappt:

Doppelkonzert – konform mit den geltenden Hygiene-/Abstandsvorschriften:

Samstag, 3. Juli 2021 um 19:00 Uhr
Samstag; 3. Juli 2021 um 20:30 Uhr

Karten: 15 Euro inkl. Platzreservierung, beide Termine 25 Euro
Vorverkauf per Mail: kunstkate.volksdorf@googlemail.com