Thomas l'Etienne/Samantha Wright Quintett

KatenJazz special

Sa. 14 April 2018 um 20 00 Uhr

Der Klarinettist Thomas l’Etienne, musikalischer Weltenbummler zwischen Hamburg, Rio de Janeiro und New Orleans, ist dem Publikum in der KunstKate durch Auftritte mit den New Orleans Shakers und brasilianischen Projekten hinreichend bekannt. Außerhalb seiner Tätigkeit als tourender Musiker findet Thomas immer Zeit, in Workshops und Einzelunterricht sein Wissen weiterzugeben.
2017 bat ihn die Hamburger Hochschule für Musik und Theater, ein Ensemble Student(inn)en als Coach für traditionellen Jazz zu unterrichten. Hier lernte er die Bandleaderin dieses Ensembles, die Klarinettistin Samantha Wright kennen. Das Ausnahmetalent begeisterte Thomas sofort, und es war für beide  nahe liegend, ein gemeinsames Projekt zu gestalten, in dessen Mittelpunkt der traditionelle Jazz stehen sollte.
Samantha studierte auf dem renommierten Birmingham Conservatoire Jazz. Bald  machte sie durch ihr kreatives Spiel und ihre Virtuosität auf sich aufmerksam. Das wichtige englische Jazzjournal JazzWise preiste sie als „a name to watch“, als eine der zukunftsträchtigsten Musikerinnen ihrer Generation. Nach ihrem glänzenden Abschluss in Birmingham gehörte sie zu den vier Musiker(inne)n, die  ein Stipendium für das Dr. Langner Jazz Master Programm an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater erhielt.
Samantha ist nicht nur eine herausragende Musikerin des modernen Jazz, sie hat auch ein tiefes Verständnis für die traditionellen Wurzeln der Musik. Das Zusammenspiel zwischen Samantha und Thomas ist voll gegenseitiger Empathie und musikalischer Inspiration.
Mit den beiden  werden in der KunstKate die  jungen Musiker und Weggefährten Samanthas, Jonas Oppermann (Piano) und Leon Saleh (Schlagzeug) sowie der dem Publikum ebenfalls durch seine Auftritte mit den New Orleans Shakers bekannte Bassist Oliver Karstens auftreten. Ein ganz besonderer Abend mit mindestens zwei Generationen …

Karten im Vorverkauf 15 Euro inkl. Platzreservierung