Reiner Regel, Günther Brackmann & Dave Bowler

Jazz-Boogie Gala

Fr. 23 Oktober 2020 um 20 00 Uhr

Als waschechter „Hamburger Jung“ hat Reiner Regel  die Jazz- und Blueszene der Stadt maßgeblich beeinflusst.
Bereits im Alter von 12 Jahren griff er zu Klarinette und Sax. Nach dem Diplom an der Staatlichen Hochschule für Musik in Hamburg entstand die erste Solo-LP „Clarinet Special “, die eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit mit Peter „Banjo“ Meyer und Tourneen ins In- und Ausland folgen ließ („Meyer`s Dampfkapelle“, „Reeds & Rhythm“, später „Reiner Regel`s Airmail “).
Auftritte und CD-Produktionen, u.a. mit Udo Lindenberg, Inga Rumpf, Knut Kiesewetter, Bill Ramsey, Hannes Wader, Euro-Top 8, Nathalie Kollo und Mick Taylor, Pete York und Abi Wallenstein stehen Film- und Fernsehmusiken als Solomusiker („Tatort“, „3 nach 9“, „Der Landarzt“, ZDF-Wetter und Kinokassenschlager „Männerpension“, „Die rote Zora“ etc.) gegenüber.

Nicht zuletzt die langjährige Zusammenarbeit mit Gottfried Böttger und die Mitgliedschaft in Addi Münsters Old Merry Tale sind neben allen solistischen Auftritten gewichtiger Bestandteil Reiners Bühnenpräsenz.

Auch auf der internationalen Blues-szene schaffte er sich durch den Auftritt mit Mick Taylor ( EX-Rolling Stones Gitarrist) beim SWR Bluesfestival Beachtung. Die stilistische Freiheit hat Reiner sich jedoch bei aller charakteristischem Wiedererkennung immer erhalten (wie im Jazz PODIUM treffend beschrieben) und ist damit neben der starken Bewahrung der Tradition auch immer wieder musikalisch zu neuen Ufern aufgebrochen

Günther Brackmann ist mit seiner langjährigen Bühnenerfahrung ein äußerst virtuoser Blues + Boogie Pianist geprägt von Improvisationsfreude und rhythmischem Spielwitz. Die Leidenschaft seines Spiels, musikalische Gestik und unmittelbare Körpersprache bei den Soli prägen seinen einzigartigen Pianostil. Ganz in der Tradition des Blues & Boogie-Woogie, jedoch mit dem persönlichen Esprit eigener Improvisationen, erweitert er den traditionellen Rahmen des Genres mit Elementen des Jazz. Als Live-Pianist ist Günther Brackmann solo unterwegs („ein begeisterungsfähiger Showman und Entertainer voller Charisma und Leidenschaft“), oder mit zahlreichen Duo- und Trio- Partnern sowie fester Bestandteil verschiedener Formationen rund um die Deutsche Blues- & Boogieszene.

Dave Bowler – drums & voc
geboren in Portland, Maine, setzte ab 1983 seine musikalische Laufbahn in New York City zunächst mit Engagements bei verschiedenen Jazz, Rock, Pop, Funk und Rhythm & Blues Bands fort, bevor er Mitglied des Ahmad Jamal Trios wurde, mit dem er im Zeitraum 1987 bis 1993 auf mehrere Welttourneen ging, mehrere CDs aufnahm, u.a. Live in Paris 1992.
Zu seinen unvergesslichen Auftritten in New York gehören Jamal Live mit den Jazz Crusaders, mit Roy Haynes und den Philipp Morris Allstars. Während dieser Zeit trat Dave auch in US TV-Shows auf und traf auf einige der großen Jazz Legenden wie Kenny Burrell, Chick Corea, Dizzy Gillespie und Stephane Grappelli.
Der legendäre Drummer des Ahmad Jamal Trios, Vernel Fournier, wurde sein Lehrer und Freund. Nach 1995 absolvierte Dave Europatourneen u.a. mit Lynda Hopkins, Cynthia Utterbach, Joan Faulkner und Veronica Martell und arbeitete mit dem New Yorker Pianisten Reggie Moore, dem italienischen Gitarrenvirtuosen Augusto Mancinelli und dem Hamburger Pianisten Gottfried Böttger zusammen. Seit 1999 lebt er vorwiegend in Hamburg und tritt in verschiedenen Bands unterschiedlicher Stilistik auf.

Karten erhalten Sie im KatenLaden, Bestellung gerne auch per Mail an KunstKate.Volksdorf@googlemail.com.